Eine ganzheitliche Lymphreinigung ist eine der wichtigsten Maßnahmen zur Heilung und Vorbeugung von Krankheiten aller Art. Harmlose Symptome für einen Lymphstau sind geschwollene Augen, schwere Beine und verschleimte Atemwege. Ein defektes Lymphsystem kann aber auch ernste Krankheiten verursachen. Ich erklären Dir in diesen Beitrag, wie Du eine ganzheitliche Lymphreinigung schnell und einfach durchführen kannst.

So reinigst du Dein Lymphsystem

Das Lymphsystem ist gemeinsam mit dem Darm der wichtigste Teil unseres Immunsystems. Dennoch kennt zwar jeder Darmreinigungen, an eine Lymphreinigung denken aber die wenigsten. Glücklicherweise ist es relativ einfach, die Lymphe zu reinigen. Es gibt viele Möglichkeiten die Lymphe zu reinigen – eine Maßnahme, die ganz außergewöhnliche Wirkungen auf die Gesundheit und das Wohlbefinden hat. Kurz noch etwas interessantes zu den Lymphen.

Das Lymphsystem besteht aus zwei Teilen:

  1. Dem Lymphgefäß System aus Lymphgefäßen, der darin fließenden Lymphe (Lymphflüssigkeit) und den dazwischen geschalteten Lymphknoten.
  2. Den lymphatischen Organen. Dazu gehören z. B. die Mandeln, die Milz, bestimmte Bereiche der Darmschleimhaut (Peyer Plaques, siehe 8.) und der Wurmfortsatz am Ende des Blinddarms.

Wenn nachfolgend vom Lymphsystem die Rede ist, sprechen wir vom Lymphgefäß System – wobei von einer Lymphreinigung natürlich auch die lymphatischen Organe profitieren. Warum aber sollte man das Lymphsystem und die Lymphe reinigen?

Das Lymphsystem reinigt und entgiftet das Körperwasser
Die Lymphkapillaren befinden sich netzartig mitten im Gewebe. Während nun die Blutkapillaren die feinen Stoffwechselabfälle aufsammeln, die von den Zellen in die Zwischenzellflüssigkeit abgegeben werden, sind die Lymphkapillaren für den groben Abfall zuständig. Sie schnappen sich Bakterien, Bakteriengifte, Schwermetalle, Chemikalien, Viren, Pilze, entartete Zellen, Zellenbruchstücke, funktionsuntüchtige Zellen etc. und transportieren sie – schwimmend in der Lymphflüssigkeit (Lymphe) – bis zum Venenwinkel (am Schlüsselbein) und übergeben dort die jetzt gereinigte Lymphe in den venösen Teil des Blutsystems. Es gibt viele Möglichkeiten die Lymphe zu reinigen. Oft denkt man bei einer Lymphreinigung an nichts anderes als an die Lymphdrainage, die von einem Experten (medizinischen Masseuren, Heilmasseuren oder auch Physiotherapeuten mit entsprechender Ausbildung) durchgeführt wird. Die Lymphdrainage ist zwar eine gute Idee, doch will man nicht ständig zum Therapeuten. Ich möchte dir aufzeigen, wie du auch zu Hause sehr viel für ein gesundes Lymphsystem tun kannst. Gerade in der heutigen Zeit, wo wir alle Pandemie geplagt sind, ist es wichtiger denn je ein stabiles und starkes Immunsystem zu haben und zu erhalten.

Lymphe reinigen mit Basischen-Wasser

Die Lymphe ist eine Flüssigkeit und unser Körper enthält zwei Mal so viel Lymphe wie Blut. Hast Du eigentlich gewusst, dass unser Körper zu ca. 70% aus Wasser besteht und unsere Körperflüssigkeit zu 90% basisch ist. Darum macht es großen Sinn die Lymphe ständig mit Basischen-Wasser zu reinigen. Je flüssiger die Lymphe ist, umso besser kann sie Fließen. Trinkst Du zu wenig, dickt Deine Lymphe an und es kommt zum Lymphstau. Je zähflüssiger wiederum die Lymphe ist, umso länger verbleiben Schlacken, Gifte, Bakterien und Krebszellen in ihr und umso wahrscheinlicher ist es, dass sich daraus eine Krankheit entwickelt.

Trinke daher unbedingt ausreichend Wasser. Ideal sind 30 ml pro Kilogramm Körpergewicht. Wenn Du also z.B. 60 Kilogramm wiegen, musst Du mindestens 1,8 Liter Wasser pro Tag trinken. Nur so kannst Du deine Lymphe reinigen und nur so können all die anderen Maßnahmen überhaupt Wirkung zeigen.

Lymphe reinigen durch Bewegung

Bewegung ist das A und O. Nichts bringt den Lymphfluss so gut auf Trab wie regelmäßige Bewegung. Nun ist nicht jeder ein Sportfanatiker – sonst hätte er/sie höchstwahrscheinlich auch kein Lymphproblem. Eine sehr einfache Methode, sich zu bewegen, ohne sich gleichzeitig besonders anstrengen zu müssen, ist das Rebounding, zu Deutsch: Das Schwingen auf dem Minitrampolin mit speziellen Halte-Vorrichtungen.

Auch Tai-Chi, Yoga, Stretching, Pilates, Tanzen, Radfahren, Laufen, Schwimmen oder ganz einfach forsches Spazierengehen bringen den Lymphfluss in Schwung und helfen Dir sehr gut bei der Lymphreinigung. Wichtig ist, dass Du eine Bewegungsart findest, die Dir Spaß macht. Praktisch ist erneut das Trampolin, denn es kann im Wohnzimmer stehen und somit in jedem Augenblick ohne Aufwand genutzt werden. Schwinge z.B. zwei bis drei Mal täglich jeweils 10 bis 20 Minuten auf Deinem Mini-Trampolin. Auf diese Weise kommt Deine Lymphe gar nicht mehr dazu, einen Stau zu verursachen und es wird für Deinen Organismus einfacher, die Lymphe zu reinigen.

Selbstverständlich wären auch ein Stepper, ein Laufband, ein Cross- oder Hometrainer, ein Rudergerät etc. sehr gute Möglichkeiten, um zu Hause zu jeder Zeit in Bewegung zu bleiben.

Lymphe reinigen mit der richtigen Atmung

Eine tiefe Atmung ist ein anderer wichtiger Faktor, mit dem sich die Lymphe reinigen lässt, wodurch der Lymphfluss wieder an Fahrt gewinnt und Du einen Lymphstau beheben kannst. Denn durch das Atmen bewegen sich die inneren Organe sehr stark. Das Zwerchfell hebt und senkt sich und drückt beim Einatmen die darunterliegenden Organe gegen den Bauchraum, damit sich die Lungen ausdehnen können, was sich beim Ausatmen wieder umkehrt.

Setze oder lege Dich also entspannt hin. Sorgen für ein ruhiges Umfeld und schließe die Augen. Atmen nun langsam durch die Nase ein, achte darauf, dass der Atem bis in den Bauch fließt und sich die Bauchdecke anhebt. Zähle – während Du langsam einatmest – mindestens bis fünf, besser bis acht, wobei jede Zahl eine Sekunde lang dauern sollte. Atme sodann langsam wieder aus – und zwar durch den Mund. Lasse den Atem strömen, drücken ihn also nicht aktiv heraus. Versuchen auch das Ausatmen fünf bis acht Sekunden dauern zu lassen. Atme auf diese Weise so oft wie Du magst, mindestens aber 10- bis 15-mal und führen diese Übung zwei bis drei Mal täglich durch, um Deine Lymphe gründlich zu reinigen.

Viel Spaß bei Deiner Lymphreinigung!

Schöne Grüße aus dem Stubaital
Romy Mross

Das könnte dir auch gefallen

Fiat-Geld vs. Bitcoin und Sanuscoin

Plastik über Flüsse ins Meer

>